Abschiedsgedichte für Kollegen

Jahrelang Seite an Seite in einem Betrieb. Man hat fast mehr Zeit mit den Kollegen verbracht als zu Hause mit Freunden oder der Familie. Nun ist es soweit und ein netter Kollege oder eine nette Kollegin geht. In einer solchen Situation fehlen einem manchmal die Worte, doch mit irgendwie möchte man sich schließlich verabschieden, denn ein einfaches Lebe wohl genügt hier nicht. Gedichte zum Abschied für Kollegen auf der Arbeit sind hier genau richtig, denn diese sagen nicht nur Lebe wohl sondern bieten eine bleibende Erinnerung.


Kollegen, Kollegen, was für ein Segen!
Bald ist es vorbei,
kommt die Rente regelmäßig! Juchei!
Beim Ackern muss ich mich dann nicht mehr regen!
Kann zu sehen, wie andre sich fleißig bewegen,
und für mein Alterseinkommen durch ihr Arbeitsleben fegen!

Kollegen, Kollegen, was für ein Segen!
An die Sonne, werd’ ich mich nun legen!
Von Palmen nur träumen, das ist jetzt vorbei!
Der Urlaub ist jetzt sicher öfter dabei!
Kann gemütlich in einer Strandbar nun sitzen
Und auch mal einem südlichen Swimmingpool schwitzen.

Kollegen, Kollegen, was für ein Segen!
Den Betrieb, den ich hier seh!
Dem tut die Zeit sicher nicht weh!
Deshalb, seit mir bitte nicht sauer,
wird mir mal doch langweilig, stürm ich zurück wie ein steinzeitlicher Bauer!

Mensch, erkennst Du diesen Segen?
Fußball, Grillen – wann Du magst,
weil Du Dich nun nicht mehr plagst!